Entlassungsmanagement
ziZ+ Sprechzeiten >>>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Leistungsspektrum

von Sozialdienst und Entlassungsmanagement

 

Pflegerische Weiterversorgung

Unsere Aufgabe ist es, gemeinsam mit Ihnen, den Ärzten, dem Pflegeteam und den Therapeuten schon frühzeitig individuell auf Ihre Bedürfnisse und Möglichkeiten abgestimmt, Ihre Entlassung zu planen.

Bei Vorliegen einer dauerhaften Pflegebedürftigkeit beraten wir Sie gerne zur Pflegeeinstufung oder sind Ihnen bei der Organisation einer ambulanten oder stationären Pflege behilflich.

Um Ihre Entlassung zu sichern, beraten und unterstützen wir Sie gerne über entlassungsrelevante Hilfsmittel.

Wir unterstützen Sie gerne im Umgang mit Kostenträgern (Kranken-, Pflegekassen) und Behörden, vermitteln Kontakte zu Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

Weiterhin können wir bei Vorsorgevollmachten und gesetzlichen Betreuungen beratend zur Seite stehen.

 

Anschlussheilbehandlung und Anschlussrehabilitation

Wenn Ihr behandelnder Klinikarzt für Sie eine Anschlussrehabilitation vorgesehen und dies bei uns gemeldet hat, ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme erforderlich, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir mit der Organisation Ihrer AHB erst beginnen können, wenn eine ärztliche Anmeldung vorliegt. Beachten Sie, dass viele Kostenträger (Krankenkasse oder Rentenversicherung) nur bestimmte Rehabilitationseinrichtungen belegen.

Wir versuchen Ihre Wünsche so weit wie möglich zu berücksichtigen.

 

Das Entlassungsmanagement der Wertachkliniken ist zuständig für die Beantragung, Organisation und Informationsvermittlung z. B. von:

 

  • Anschlussheilbehandlungen/Frühreha-Maßnahmen
  • ambulanten Hilfen und Pflegediensten
  • Kurz- oder Langzeitpflege
  • Pflegehilfsmittel, z.B. Pflegebett, Rollator, Rollstuhl
  • palliative Weiterversorgung im ambulanten sowie im stationären Bereich
  • Zusammenarbeit mit dem SAPV-Team Augsburg
  • Antragstellung für Leistungen der Pflegeversicherung

 

Kooperation und Zusammenarbeit der Sozialdienste

 

Beispielhaft für die Zusammenarbeit innerhalb der Wertachkliniken und darüber hinaus, ist die Überleitung pflegebedürftiger Menschen in nachversorgende Einrichtungen

  • Kooperationsverbund "Hand in Hand" >>>
  • "Augsburger Hospiz- und Palliativversorgung" >>> www.ahpv.de

 

 

Seitenanfang1

Entlassungsmanagement1

 

Entlassungsmanagement2

 

LeichtleEdith

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sabine Frey

Leit. Sozialdienst | BOB

 

Sonja Schuba

Sozialdienst | BOB

 

Edith Leichtle

Sozialdienst | BOB

 

 

HeiAnni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anni Heiß

Leit. Sozialdienst | SMÜ

 

 

 

 

 

Kooperationsverbund

"Hand in Hand" >>>

Das Team von Sozialdienst und Entlassungsmanagement

item12
LogoWertachkliniken